rpl history

Schafkopf
auf der Seite der IGRPL: ein Bericht über die Entstehung der Pommernschafe, gefunden in alten Büchern. hier

aktuelles:

Geschichte mit Webstuhl


ein alter Webstuhl wird zum Leben erweckt:
neu bei wollerlei

kardierte Wolle

Lammvlies
kardierte Vliese vom Lamm erhältlich kardierte Vliese damit das Spinnrad gefüttert werden kann!

Internet-Seite der IGRPL

IG-Logo
IGRPL
Besuchen Sie die Internet - Seite der
Interessengemeinschaft Rauhwolliges Pommersches Landschaf! Achtung:

Zutreter


Wir haben die Ahnengalerien unserer Zutreter in Bildern zusammengestellt!
Ahnen der Zutreter

"Tiefe Sohle"



eine Maiwanderung

Internet-Seite von Nordwolle

Nordwolle-Logo
Nordwolle
Besuchen Sie die Internet - Seite von
"Nordwolle" ,
wo aus Pommernwolle Outdoor-Kleidung mit hohem Trage-Komfort hergestellt wird!

Neue Quelle,alte Rasse



Einzel-Sau



Seit neuestem verwenden wir das köstliche Fleisch der artgerecht gehaltenen Düppeler Weideschweine
aus Bellersen, um unsere Wurstwaren zu verfeinern!

in eigener Sache



Herdbuchzucht ?

Maedi-visna

Unsere komplette Herde wurde am 6.6.2014 auf Maedi-visna untersucht - sämtliche Blutproben waren negativ!
Jedes zugekaufte Tier wird ab sofort vorab auf M-V hin abgeklärt, sodass wir das Vorhandensein des Maedi-visna - Virus in unserer Herde mit hoher Wahrscheinlichkeit ausschließen können!

Böcke 2019

Aus dem Lämmerjahrgang 2018 wurden 3 Bocklämmer zur Zucht behalten.
Die Böcke der Linie 4 + 5 wurden in Niedersachsen gekört, während der Linie 1 Bock in Lieschow auf der Insel Rügen bewertet wurde

Hubertus
DE 01 03 115 37416 NS-HR Hubertus , Linie 4
Wolle 6 , weil rasseuntypisch zu grob, blau, Exterieur 7
Genotyp: ARQ-ARQ,
V: NS-HR-111 07345 Hugo W 8 / 37,6 Mikron E 7, ARR-ARQ, Bundessieger 2017
M: NS-HR-111 07347 Brunhilde W 8 / 31,5 Mikron E 8, 5,0/ 4 - 5 - 5
MV: MV-HV-41615 Hans-Olaf (alias Scott), Linie 7 W 7 E 7 ARR-ARR
zur Zeit leihweise im Deckeinsatz im Rheinland, danach wäre er noch zu haben...


Kaan
DE 01 03 115 37421 NS-HR , Kaan Linie 5
Wolle 7 blau, Exterieur 6, weil Beinbewollung vorhanden
Genotyp: ARR-ARQ,
V: MV-0113 002 53725 Kasimir W 8 E 8 ARR-ARR
M: NS-HR-113 93366 Tunika W 7 E 8, Fk: 2,0/1 - 1 - 1
MV: MV-HV-41615 Hans-Olaf (alias Scott), W 7 E 7 , Linie 7, ARR-ARR
nach Niedersachsen verkauft


Linie1
DE 01 03 115 37463 NS-HR , Linie 1
Wolle 7 / blau, Bemuskelung 7, Exterieur 7
Genotyp: ARR-ARR,
V: NS-HR-112 02186 Götz W 6 / 38,3 Micron, E 8, ARR-ARQ
M: NS-HR-109 77220 Helene W 7 / 31,4 Micron E 8, FK: 8,0/ 7 - 13 - 13
MV: MV-MS -19788 Wilhelm, Linie 5 W 7 E 7, ARR-AHQ
Verkauft nach Bayern


Körung in Lieschow / MV - Insel Rügen

Lieschow

Zum 3. mal fand die Körung im Stammzuchtgebiet dieser Rasse auf dem Hof von Bauer Lange im abgelegenen Lieschow statt
Leider waren nur 5 Jährlingsböcke dieser Rasse aufgetrieben, hinzu kamen 3 weibliche Pommernjährlinge, sowie einige Schafe der Rasse Coburger Fuchsschaf.
Auch wenn die Rahmenbedingungen hervorragend warem - Bratwürste von den Westphal_Pommern, Verkaufs - und Informationsstände rund ums Pommernschaf - war die geringe Resonanz doch etwas ernüchterd
Die 1 A und 1 B Platzierten Böcke, beides Vertreter der Linie 2 aus der Zucht von Renato Mann, fanden einen neuen Besitzer: 1 A ging in die Westphal-Herde ins Mönchgut. 1 B wurde von mir ins Weserbergland entführt.
Der 1 c Bock aus der "Naturnahen Landschaftspflege in Boldekow" fand hingegen keinen Käufer, genau wie der Rest der aufgetriebenen Tiere. Das wurde der Qualität der Tiere, und des vielen Aufwandes nicht grecht, schade.

  • Linie1


    Der von uns mitgebracht Linie 1 Bock konnte aufgrund des fehlenden Gewichtes (48 kg - allerdings als Zwilling aus April 2018) mit den anderen nicht konkurrieren, obwohl er in Wertklasse 1 bewertet wurde
    Ein 5. Bock wurde aufgrund mangelhafter Fundamente lediglich in Wertklasse 2 bewertet.


Körung in Niedersachsen 2019

doerverden

Die diesjährige Körung fand bei Rebecka Kleinheitz in Dörverden statt.
Hier sind die beiden Siegerböcke zu sehen: 1 A von Dirk Lindhorst aus Hemslingen (Linie 4 - 81 kg), 1 B von Nils Supthut aus Doerverden (Linie 1 - 88 kg)
Auch wenn beide Böcke vorzeigbare Rassevertreter sind, finde ich die deutliche Gewichtsüberschreitung
(Jährlingsböcke sollen lt. Rassebeschreibung der VDL 55-65 kg wiegen) bedenklich.

  • Körkommission

    Robert von Stärck hat sich in den wohlverdienten Ruhestand begeben, folglich engagierten wir einen neuen Pommern-Fachmann
    Bei Mathis Herrmann merkt man, dass er mit Pommernschafen groß geworden ist. Er nahm sich besonders für die Beurteilung der Wolle viel Zeit. Wenn man seine Ohren spitzte, konnte man von seinem Fachwissen profitieren, und wichtige Hinweise mit nach Hause nehmen.
    Die Körungen sollen ab jetzt im jährlichen Wechsel von Mathis Herrmann und Gunda Jung geleitet werden, die dann jeweils mit Mathias Brockob zusammen die Bewertung vornehmen.
    mit dem Durchwechseln wollen wir verhindern, dass man sich auf ein "Lieblingsschaf" eines Körmeisters einschiessen kann....

Lämmerjahrgang 2019

  • viele

    40 Mutterschafe brachten 60 Lämmer zur Welt, Verluste gab es keine, aber die Trennung verschiedener Gruppen nach Ablammzeit, war recht aufwändig in der Fütterung.
    6 Böcke aus 4 Linien - Götz und Gustav, Linie 1 ; Hugo und Hägar, Linie 4 : Kasimir, Linie 5 und Fidi , Linie 6 - waren im letzten Jahr zum Deckeinsatz gekommen

  • Dezemberlämmer



    Linie 6 Bock Fidi war bereit im Juli bei seinen Mädels, es gab also folglich Dezember-Lämmer....


  • Das Winterfutter war nach dem trockenen Sommer relativ knapp. Obstbaumschnittgut als Rations-Ergänzung wird gerne genommen.

  • erstes Gustav-Lamm




    Rabiata war bei den Januar-Lammungen mal wieder die erste.
    Sie scheint nicht nur die Böcke zu mögen, sondern auch den Nerverkitzel, denn sie gebahr ihr Lamm, schön versteckt, direkt neben einem Fuchsbau.
    Dieser war zum Glück, gerade unbewohnt, sodass ihr Bochlamm eine gute Entwicklung nahm....>

  • Rabiata´s Lamm

    .....hier sieht man Rabiata mit ihrem Lamm, einige Wochen später.

  • Fidi-Lamm



    Die Fidi-Lämmer zeichnen sich durch eine enorme Wolllänge aus, wobei die Kraft, bzw. der Stand, ebenfalls zu loben sind.
    Die Ergebnisse rechtfertigen jedenfalls den Mehraufwand durch die aussergewöhnlich frühe Lammzeit.

  • mutterschafe + lamm


    Fallada und Olga mit ihren Lämmern in der Sonne

  • von Olga



    Gustav´s Lämmer, wie dieses Mutterlamm von Olga, zeigen ein Vlies, wie ich es haben will.
    Was den Makel des Vateres bezüglich Fesselstabilität angeht, da kann ich für seine Lämmer Entwarnung geben: Lediglich 1 Lamm zeigt hier eine angedeutete Schwäche, alle anderen sind hier tadellos

  • Rosinante




    Rosinante zeigt allerbeste Muttereigenschaften

  • Bachstelze



    In unserem Efeu nisten gelegentlich Schafstelzen, die aber noch nie bei ihren Namensgebern als "Mitfahrer" gesichtet wurden
    Die Bachstelzen hingegen, konnten wir aber schon mehrfach beobachten, wie sie sich von unseren Schafen umhertragen liessen.

  • von Bella



    Bei diesem schönen Mutterlamm von Bella und Hugo sieht man noch nichts vom deutlichen Mehlmaul, welches mittlerweile als Jährling unübersehbar ist.

  • von Rubinette




    ...wohingegen man bei diesem Bocklamm von Rubinette, mit einem Mehlmaul beim adulten Tier rechnet. und dennoch kam es anders....die Vliesfarbe insgesamt ist mittlerweile eindeutig grau, der Kopf ist aber, mit Ausnahme der Voraugenflecken, durchweg dunkel

  • Bocklamm von Hugo




    Schönes Bocklamm von Hugo und Flocke, welches für die Zucht behalten wird.

  • Hägar


    Die Hägar-Lämmer brillieren durch enorme Woll-Länge. Die Kraft lässt teils Wünsche offen.

Neues Garn ist eingetroffen!



endlich haben wir neues Garn in grau vom Schaf und ganz neu hinzugekommen ist blaugraues Garn vom Lamm! Pommerngarn

und wer liefert die Wolle?


unsere Damen und Herren natürlich!
wie immer: Diaschau onklick! - diesmal mit Lieferanten. Ein paar Wochen nach der Schur finde ich die immer richtig chic!

Böcke 2018

Aus dem Lämmerjahrgang 2017 wurden 4 Bocklämmer zur Zucht behalten.
Einer der 4 Burschen wurde dann im April aufgrund seiner nicht ausreichend harten Klauen aussortiert, und der kulinarischen Verwendung zugeführt.
Die verbleibenden 3 wurden in Dörverden allesamt in Wertklasse 1 gekört.

Hägar

DE 01 03 114 64020 NS-HR Hägar , Linie 4

Wolle 8 / 39,3 Mikron blau, Exterieur 7
Genotyp: ARR-ARQ,

V: NS-HR-111 07345 Hugo W 8 / 37,6 Mikron E 7, ARR-ARQ, Bundessieger 2017
M: NS-HR-111 07347 Brunhilde W 8 / 31,5 Mikron E 8, 4,0/ 3 - 3 - 3
MV: MV-HV-41615 Hans-Olaf (alias Scott), Linie 7 W 7 E 7 ARR-ARR

wäre noch zu haben...

Sindbad

DE 01 03 114 64014 NS-HR , Sindbad Linie 7

Wolle 8 / 32,5 Mikron blau-grau, Exterieur 8,
1 C in Niedersachsen
Genotyp: ARR-ARQ,

V: NS-HR-112 75224 Sultan W 7 E 8 ARR-ARQ
M: NS-HR-108 32117 Flocke W 7 E 8, Fk: 8,1/7 - 13 - 13
MV: MV-JW-44912, W 7 E 8 , Linie 4, ARR-ARQ

ins Rheinland verkauft

! D

DE 01 03 114 63986 NS-HR Fidi , Linie 6

Wolle 8 / 40,9 Mikron grau, Exterieur 8
1 D in Niedersachsen
Genotyp: ARR-ARQ,

V: NS-HR-112 75237 Friedhelm W 7 E 7, ARR-ARQ
M: NS-HR-111 07350 Alberta W 6 / 30,4 Mikron E 7, 4,0/ 3 - 5 - 5
MV: BW-EL-32737 Ewald, Linie S W 8 E 8, ARR-ARR

zuerst hier im Deckeinsatz, danach Besitzerwechsel innerhalb Niedersachsens

Lämmerjahrgang 2018

  • Trockenheit

    Mutterlämmer Anfang Juli, da sah man schon, dass es lange nicht mehr geregnet hatte, aber es kam noch schlimmer....

    • Mutterschafe im Regen



      Dabei fing es nach einem verregneten Herbst auch zur Lammzeit feucht-fröhlich an.
      Hier sieht man Hochträchtige bei Schneeregen.

    • Muttereigenschaften

      5 Böcke hatten von 38 Mutterschafen 37 erfolgreich geschwängert. Winnipeg hatte erneut nicht aufgenommen, ihre 2. Chance vertan, und zog zu "Mu(h)t zum Gras" nach Sachsen um, wo sie fortan der Umweltpädagogik dienlich sein wird...
      Es wurden 59 Lämmer der Linien 4 (Hugo), 1 (Götz), 5 (Kasimir), 7 (Sultan) und 3 (Thies) geboren. Die guten Muttereigenschaften unserer Schafe, wie hier bei Trude, sorgten für minimalste Verluste. Wir hatten allerdings 2 Flaschenlämmer, die uns eine Menge Arbeit machten.

    • erstes Lamm




      Am 9. Februar wurde das erste Lamm geboren, ein schönes Hugo-Mutterlamm von Rabiata

    • Adele

      Adele (6. Lammung), eine unserer Schafmütter, die sich beim Umgang mit ihrer Nachzucht der Hypnose zu bedienen scheinen...
      Mit solchen Schafen hat man keine Arbeit, es ist eine wahre Freude mit ihnen in die Lammzeit zu gehen!

    • Brunhilde



      Brunhilde mit ihrem Bocklamm, dem späteren 1 A Bocklamm in Dörverden, ein Sohn von Hugo / Linie 4

    • Fritzi


      Was für Adele gilt, gilt ebenso für Fritzi, die hier mit ihren Zwillingen von Sultan zu sehen ist.

    • Nokia



      Nokia bot ihren Zwillingen von Thies einen ganz besonderen Service: immer wieder sah man eines, oder gar beide auf ihrem üppig bewollten Rücken thronen.
      Leider verfilzte ihr schönes Vlies dadurch, und die gesamte Rückenwolle war schlichtweg unbrauchbar - schade drum.

    • Lamm von Götz und Bärbel




      Bärbel´s Bocklamm von Götz ist eine wahre Pracht. Leider hat es eine helle Zunge, und ist somit rasseuntypisch. Das ist dann, so grausam das auch klingen mag, für die Herdbuchzucht die rote Karte...

    • Ende Februar



      Ende Februar war dann schon reichlich Gewusel. Auch wenn die Temperaturen mittlerweile im 2-stelligen Minusbereich liegen, es macht werder den Müttern, noch den Lämmern irgendetwas aus!

    • Hugo-Mutterlämmer



      Hier sind allesamt weibliche Lämmer unseres Linie 4 Bockes Hugo zu sehen. Es wird schwerfallen, hieraus irgendwelche Schlachtlämmer zu finden - man hat´s schon nicht leicht als Herdbuchzüchter!

    • grünes Frühjahr




      Da war die Welt noch in Ordnung, alles grünte, strotzte vor Kraft, so wie man den Frühling kennt - den Schafen hat´s gefallen

    • Götz-Lämmer




      Schaf was willst du mehr....
      Diese Aufnahme Ende April, zeigt unser neue Wiese nach dem letzten Regenschauer, danach war, ausgenommen von 3 unbedeutenden kurzen Schauern, bis Mitte August Trockenheit angesagt

    • Trude


      Der Plan, mit dem in Brandenburg erworbenen Zuchtbock Thies (Farbe Blau, also dunkel), einen Trend zum Verdunkeln der Vliesfarbe bei unseren Lämmern einzuleiten, klappte nicht.
      Er brachte zwar wirklich schöne Nachzucht, die aber alles andere als dunkel im Vlies ist. Bei diesem Lamm von Trude könnte man die Mutter dafür verantwortlich machen, aber es gibt auch reichlich helle Lämmer von dunklen Müttern.



    Hugo wurde zum Bundessieger ernannt!

    Bei der Bundesschau der Rauhwolligen Pommerschen Landschafe in Karow/Meck.-Pomm. konnten wir mit unserem selbstgezogenen Bock Hugo NS-HR-111 07345 den Bundessieg erringen.
    Eine schöne Sache - so macht Bundesschau Spaß!
    Neben diesem für uns sehr angenehmen Aspekt, war es insgesamt eine gelungene und bestens organisierte Veranstaltung, die dem Engagement der Züchter und der Pommerzucht im Allgemeinen hoffentlich einen nachhaltigen Anschub verleihen wird!
    Die Bundesschau wurde als Möglichkeit zum Gedankenaustausch und zum Austausch von Pommernschaf-Genetik ausgiebig genutzt, und unter den Züchtern herschte eine Grundstimmung, die von gegenseitigem Respekt vor der züchterischen Leistung geprägt war. Das ist auf solch einer Veranstaltung keine Selbstverständlichkeit, und macht Lust auf mehr...
    Bilder und ausführlicher Bericht werden nachgeliefert.

    Hugo Fotoshooting